IFCA Grand Prix Series - Weltpremiere in Österreich

Die IFCA bringt mit der Grand Prix Series ein ganz neues Format in die Welt des Surfsports. Es handelt sich um ein neues Pro-Am-Format, das mit dem Ziel entworfen wurde, mehr Windsurfer für den Leistungssport zu begeistern. 

Gleich drei Bewerbe - Slalom, Foiling und Freestyle - werden in diesem neuen Format am Neusiedler See stattfinden, dazu kommt noch der bewährte Tow-In Bewerb, der Windsurf-Action auch ohne Wind garantiert.


Slalom

Acht Jahre hat es gedauert, bis sich die Speed-Spezialisten wieder am Neusiedler See einfinden. Heuer ist es wieder so weit: Die Racer des Windsurfens geben sich von 28. April bis 01. Mai die Ehre und werden sich mit einem Top Speed von bis zu 80 km/h spannende Verfolgungsjagden über den See liefern. Das internationale Starterfeld umfasst maximal 64 Rider, die um wichtige Ranglistenpunkte und ein Preisgeld von EUR 10.000,- kämpfen.

Aus österreichischer Sicht wird vor allem Marco Lang AUT-66, nach seinen zwei Top Ten Ergebnissen auf der PWA Slalom Tour 2016 im Fokus des Interesses stehen. Der 30jährige Oberösterreicher ist 3-facher Österreichischer Meister und debütierte in der Disziplin Slalom im Jahr 2009 beim Surf Worldcup in Podersdorf. 

Ergebnisse

1. Vincent Langer (GER)

2. Luka Mratovic (CRO)

3. Jimmy Thieme (FRA)

Österreicher: Holler 9., Lang 11., Böhm 17., Smola 18., ...

 

Hier gibt es die komplette Ergebnisliste zum Download.


Foiling

Ein neuer spektakulärer Bewerb findet parallel zum Slalom Bewerb den Weg an den Neusiedler See: Zum allerersten Mal in der Windsurfing-Geschichte wird ein offizieller Bewerb im Foiling durchgeführt. Das Preisgeld bei diesem Bewerb beträgt EUR 5.000,-.

Spektakulär deswegen, weil beim Foiling am Ende der langen Finne ein zusätzlicher Querflügel unter dem Rumpf montiert ist und sich bei erhöhter Geschwindigkeit das komplette Surfboard aus dem Wasser heraushebt. Das wiederum führt zu einem verringerten Widerstand und einer erhöhten Geschwindigkeit. Der Vorteil: Schon bei geringem Wind (Windlimit 10 km/h) können bei diesem Bewerb Wettkämpfe stattfinden und für einzigartige Bilder sorgen. 

Ergebnisse

1. Amado Vrieswijk (Bonaire)

2. Steven van Broeckhoven (BEL)

3. Jimmy Thieme (FRA)

Österreicher: Böhm 5.

 

Hier gibt es die komplette Ergebnisliste zum Download.


Freestyle

Auch die Freestyler werden 2017 natürlich dabei sein. Von 04. bis 07. Mai batteln sich die besten Freestyler der Welt in einem K.O.-System um die Freestyle-Krone beim ersten Bewerb auf der neuen IFCA Grand Prix Serie und zusätzlich um 10.000 Euro Preisgeld. 

Bei einem Freestyle Bewerb geht es darum, wer die radikalsten Sprünge und die unglaublichsten Tricks auf das Wasser oder in die Luft zaubert.

Die Hoffnungen aus österreichischer Sicht ruhen einmal mehr auf dem Lokalmatador Max Matissek. Der 29jährige Burgenländer überrascht die Freestyle Szene immer wieder mit seinen grandiosen Kunstinstallationen: True Wind 1 und True Wind 2

Ergebnisse

1. Amado Vrieswijk (Bonaire)

2. Yentel Caers (BEL)

3. Jacopo Testa (ITA)

Österreicher: Matissek 17.

 

Hier gibt es die komplette Ergebnisliste zum Download.


Chiemsee Tow-In Contest

Seit Jahren etabliert und einer der beliebtesten Bewerbe beim Publikum - einfach weil die Show im Vordergrund steht und atemberaubende Windsurf-Action garantiert ist. Mit Hilfe eines Jetskis wird der Rider auf über 50 km/h beschleunigt. Am Punkt mit dem höchsten Speed lässt der Athlet die Hantel los und zeigt direkt vor dem Publikum die fettesten Tricks und Moves.  NEU: Aufgrund der größeren Wassertiefe in Neusiedl am See werden wir heuer mit einem zusätzlichen Motorboot eine gegenläufige Welle erzeugen, auf welcher sich dich Windsurfer noch höher in die Luft katapultieren können!

Am 05. & 06. Mai steigen die Vorrunden und am Sonntag den 07. Mai findet als besonderes Highlight das große Finale statt. Aber auch am 1. Eventwochenende können die Besucher mit diversen Show Runs rechnen. 

Ergebnisse

1. Sam Esteve (FRA)

2. Nico Akgazciyan (FRA)

3. Julien Mas (FRA)

Österreicher: Matissek 5.

 

Hier gibt es die komplette Ergebnisliste zum Download.


Fotocredits: John Carter / PWA Worldtour (2), JP-Australia, Martin Reiter